• Accueil >
  • Actualités >
  • Könnte es sein, dass in jedem Menschen-Innern ein Kind zu trösten wäre? Zürich 28. mai 2018

Könnte es sein, dass in jedem Menschen-Innern ein Kind zu trösten wäre? Zürich 28. mai 2018

Mise en ligne le 19 avril 2018

Facebook
Twitter
Imprimer

Könnte es sein, dass in jedem Menschen-Innern ein Kind zu trösten wäre?

Oft ärgern wir uns über uns und mögen uns gar nicht …
Könnte in unserem Herzen nicht ein kleines Kind darauf warten, dass wir es lieb haben? Allein zu versuchen, ihm Worte der Liebe zu sagen, heißt schon, sich nicht mehr über ihn ärgern. Und das ist für jeden von uns möglich!
Dieses kleine Kind, das wir waren, braucht unseren Trost, hat es nötig, dass wir ihm die Wahrheit sagen, über das, was früher mal passierte, da es doch noch dermaßen gegenwärtig ist.
Könnte dies nicht zu einer wahrhaftigen Öffnung des Herzens führen, die uns helfen würde, auch den Erwachsenen von heute, lieb zu gewinnen?
Nach einer Einführung wird den Teilnehmern das Ausprobieren des Stillen Sitzens vorgeschlagen, mit einem Versuch das Kind, das wir waren, zu trösten in den Erinnerungen die aufkommen werden.   

 

28. Mai 2018 um 19:15 Uhr

 

Dieser Abend wird von Mägi Galeuchet geleitet
Auskunft und Anmeldung
: 079 750 30 53
Contact : zurich@artas.org
Praxis Komedth
Forastrasse 14
8610 Uster
Zürich
Schweiz Zürich

Facebook
Twitter
Imprimer